Der Einfluß des cos φ auf die Tarifgestaltung der by Hans Nissel

By Hans Nissel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read or Download Der Einfluß des cos φ auf die Tarifgestaltung der Elektrizitätswerke unter besonderer Berücksichtigung großstädtischer Verhältnisse PDF

Best german_13 books

Atlas zu Peripherische Nerven und Gefäßsystem

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Der Einfluß des cos φ auf die Tarifgestaltung der Elektrizitätswerke unter besonderer Berücksichtigung großstädtischer Verhältnisse

Sample text

Wird die Anlage auf cos cp = 1,0 kompensiert, dann liegen die Verhältnisse noch ungünstiger. Die Verluste für den 125-BkVA-Phasensc hieber steigen, wenn man sie für diese größere Maschine nur zu 6% annimmt, auf 125 Bk VA · 0,06 = 7,5 kW, was einem jährlichen Mehrverbrauch von 7,5 kW · 1500 h = 11250 kWh entspricht. Der Wirkverbrauch steigt demnach auf ll250kWh = 161250 kWh. Dabei erhöht sich die 150000kWh 7,5 kW = 107,5 kW. Es wurde bereits darauf Leistung auf 100 kW hingewiesen (vgl. auch Zahlentafel 20), daß der verwendete Blindverbrauchzählcr bei cos cp = 1,0 rd.

Zungsdnurr. mff Abb, 36. Gemischter cos 'P ·Tarif. \bb. 38. Gemischter cos ,, -Tarif. Strompreis aiJhän~h~ von cos ,,. und lknutzung~nuC'r. 40 Praktische Folgerungen. Aus der Blindstromklausel ergibt sich der in der Zahlentafel 21 eingetragene prozentuale Blindstromzuschlag, beispielsweise für cos tp = 0,6 folgendermaßen: Verschlechterung unter cos tp = 0,8 bis 0,7 10 / 100 ; für je 2/ 100 Verschlechterung 1 o/o Zuschlag macht 5o/o, Verschlechterung unter cos tp = 0,7 bis 0,6 10 / 100 ; für je 1/ 100 Verschlechterung 1 o/o Zuschlag macht .

Beim gemischten cos cp- Tarif den cos cp, den Blindstromzuschlag und bei der üblichen Meßmethode auch die Scheinleistung erst durch Umrechnung ermitteln kann. Auch mit Rücksicht auf die Messung und Verrechnung verdient der Scheinleistungstarif daher den Vorzug vor den beiden anderen Tarifformen. 4. Verständlichkeit für den Abnehmer. Es ist oben bereits darauf hingewiesen, daß die leichte Verständlichkeit eines der Haupterfordernisse eines Tarifs ist, mit dem ein Elektrizitätswerk bestimmte Absichten verfolgt.

Download PDF sample

Rated 4.38 of 5 – based on 29 votes