Der Holzbau by Wilhelm Stoy

By Wilhelm Stoy

Show description

Read Online or Download Der Holzbau PDF

Best german_13 books

Atlas zu Peripherische Nerven und Gefäßsystem

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Extra resources for Der Holzbau

Sample text

Als Unterlage für die Berechnung solcher Nägel ist durch Erlaß des Reichsarbeitsministers der § 16c von DIN 1052 (Nagelverbindungen) ergänzt worden'. {J) Bauwei8e Cabröl (Rohrdübel). 3 Die Holzbauweise Cabröl verwandte 1918 und 1919 eiserne und stählerne Rohrdübel. Von dieser Zeit ab wurden die Dübel aus gepflegtem Hartholz (Eiche und Buche) hergestellt. Dazu kam etwa seit 1924 für Großbauten und schwer belastete Konstruktionen Bongossiholz (Ostafrika). Der Durchmesser der zylindrischen Dübel beträgt 40, 50, 60,70 und 80 mm; sie werden in der Hauptsache als Biegedübel, teilweise auch als Scherdübel verwandt.

Zbl. 61 (1941) Heft 2/3. 26 Holzverbindungen. der 2. Ausgabe von DIN 1052 einstweilen beibehalten worden. Hier wird als maßgebendes Trägheitsmoment das angesehen, welches entsteht, wenn die Einzelquerschnitte zusammengeschoben werden und der Zuwachs an Trägheitsmoment infolge der Spreizung nur mit einem Bruchteil = I! 4eingesetzt wird. Spreizungen a > 2 d dürfen nicht in Rechnung gestellt werden (Abb. 19a, 19b, 19c). Infolgedessen ist für die Bemessung zweiteiliger Druckstäbe in den meisten Fällen Jx maßgebend.

Holznägel bei Zapfenverbindungen sind nur im Hausbau von Bedeutung; sie dienen in erster Linie zur Unterstützung beim Richten; eine nennenswerte Tragfähigkeit besitzen sie nicht, da das geringe Vorholz beim Zapfen vielfach schon beim Eintreiben der Holznägel ausgeschert ist. Zimmermeister Kreß, Tübingen-Lustnau, hat in neuerer Zeit gedrehte Holznägel aus Buchenholz (20 mm 0) in Vorschlag gebracht, die in Löcher von 19 % mm 0 eingetrieben werden. A. Stuttgart sind durchaus befriedigend ausgefallen.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 49 votes